SEX AND THE CITY

                                  

 

Die wohl gelungenste Serie seit Langem. Mit Frauen, um Frauen, für Frauen, mehr Weiblichkeit kann man nur noch erfinden.  

Endlich haben auch die Männer verstanden, dass Sex im Leben einer Frau doch eine grössere Rolle spielt, jedoch nicht die wichtigste.

Ich liebe diese Serie, wegen der urkomischen Dialoge und natürlich auch weil sie in meiner Lieblingsstadt spielt.

Es gibt dann auch wirklich wunderschöne Einstellungen von Manhattan und Umgebung, da gerät man manchmal richtig ins Träumen. A propos Träumen..........auch Mr Big, Carries Traummann, verführt Frau zu mehr oder weniger süssen Gedanken!!!!!

        

Carrie...

...ist die Hauptdarstellerin der Serie. In ihrer Kolumne für den New Yorker „Star“ stellt sie Fragen wie: „Wie viel Sex am Tag ist normal?“ „Kann Frau einen Mann ändern?“ oder „Muss ich mit 30 verheiratet sein“ und beantwortet diese mit Geschichten aus ihrem eigenen Leben. Ihre große Liebe (und ihr größtes Problem) hat Carrie schon gefunden: Mr. Big. Der Mann, den Carrie für den Traummann hält möchte aber leider nie wieder heiraten. Ein Problem, dass dringend gelöst werden muss, denn die biologische Uhr tickt. Deshalb bemüht und verändert sich Carrie immer wieder, um Big zu Gefallen, was jedes Mal in einem Desaster endet. Aber zum Glück hat sie ihre drei besten Freundinnen stets an ihrer Seite. Mit ihnen verbringt sie die Abende in angesagten Bars, um vielleicht eine andere große Liebe zu finden. Ein Mann ist aber doch regelmäßig dabei: Carries bester Freund Stanford. Er wäre eigentlich charakterlich für sie die beste Partie, wenn er nur nicht schwul wäre. Gerne zieht er mit den Mädels durch die Clubs und stellt ihnen seine neusten Liebhaber vor.

                          



Samantha...

...ist eine sehr toughe Karrierefrau. Ihr gehört eine gutlaufende PR-Agentur und sie bemüht sich stets, ihr Imperium zu erweitern. Sie hat immer einen flotten Spruch auf den Lippen und ihr Lebensmotto lautet „Ich brauche keinen Mann. Trotzdem hat sie laut eigener Einschätzung bereits mit ganz Manhattan geschlafen (und sogar mit ein paar aus Brooklyn). Nichts bringt sie so sehr aus der Fassung wie der Traummann mit einem zu kleinen Penis. 

                                                 

Charlotte...

...glaubt noch an die große Liebe im Leben, was Samantha natürlich eher lächerlich findet. Zusammen mit den anderen beiden versucht sie, Charlotte immer wieder auf den Teppich zurück zu bringen. Aber Charlotte bestätigt auch, wie tief stille Wasser sind. Sie vögelt mit Männern auf Friedhöfen, umgibt sich mit Power-Lesben und bringt Männer dazu, sich beschneiden zu lassen.

                                              



Miranda...

...glaubt hingegen nicht mehr an die Liebe und erteilt gerne Ratschläge wie „Vergiss ihn!“ Doch all dies ist nur ein Selbstschutz, da sie schon so oft verletzt wurde. Sie ist eine erfolgreiche Anwältin und nimmt sich gerne wen und wann sie will. Aber bitte nur für eine Nacht! Sie hasst es, dass sich bei ihren Partys stets Pärchen finden, nur sie selbst findet niemanden.

                                                         



Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!