NO PROBLEM

 

 

Ja! Ja! Jaaaaa!!!!!!!!!!      

Eisberg umschifft, Quasselstrippe entledigt, Titanic in Hafen eingelaufen!

Trotz mehr als achtstündiger Verspätung, Gemütszustand, sehr beschwingt, um nicht zu sagen, aufgekratzt!

Vorteil durch ungeplante Verzögerung, kein sich die Beine in den Bauch stehen, an der Passkontrolle!

Nachteil, sich die Augen aus dem Kopf starren, nach Gepäck!

Ein großes schwarzes Loch, spuckt unausgiebig, schöne fremde Koffer, auf ein sich in Kurven schlängelndes Fliessband!

Ratter! Ratter! Ratter!

Ein mit Schnürsenkeln zusammengehaltenes Bündel, dessen Träger, wohl als Einziger davon überzeugt, einen Koffer zu besitzen, gefolgt von einem zerfetzten Karton, dessen Inhalt der Besitzer, in Scheibchen vom Band kratzen darf, drehen nun schon zum xten Mal ihre Runde!

Ratter! Ratter! Ratter!

Mein Kopf auch! Verspannung im Nacken! Verklärtheit in den Augen! Optimismus quasi null!

Ein kräftiger Ruck! Band rollt nicht mehr! Rattern verklungen! Riesentrichter hat ausgespuckt! Hoffnung zerschlagen!

Wo immer unsere Koffer schweben mochten, sie schwebten!

Landung hier und jetzt, fehlgeschlagen!

" Can I help you? "

Eine etwas übergewichtige Dame, mittleren Alters, in uniformierter Kleidung, blieb lächelnd vor uns stehen!

Oh my god! Lass mich jetzt nicht hängen, please!

Leicht erschöpftes Hirn, beginnt fieberhaft nach Zentrum der gespeicherten Sprachwahl zu fahnden! Ein Wirrwarr von Verben und Vokabeln! Träges Ankurbeln, der stilistisch korrekten Redewendungen! Artikulation zaghaft, leicht grässlich!

Aktion jedoch erfolgreich, da uniformierte Lady, mit einem knappen " no problem ", nach einem Kollegen ruft!

Ach wie liebe ich diese Amerikaner, alleine dafür, jede, noch so schwierige Angelegenheit, mit einem " no problem " abzutun!

Wir Europäer hingegen, lieben es doch förmlich zu thematisieren, analysieren und diskutieren, bis niemand mehr den Überblick hat, was denn nun eigentlich anfangs das Problem war!

" no problem " Keine Ahnung, wie und ob wir je unser Gepäck wiedersehen würden, aber, wenn sie das sagte!

Nun denn, wir also im Schlepptau, besagten Kollegen, Namens Bill, zur Koffervermisstenanzeige! Wir dankten Bill a lot und auch er, verabschiedete sich " ohne Problem ", während nun die Lady hinter dem Schalter, ermittelte!

Farbe, Beschaffenheit, Grösse, Inhalt! Einfache Fragen!

Aber es sollte mein Kofferpacken, auf immer und ewig verändern! Kein argloses Hineinschmeißen mehr! Kein unkontrolliertes, zügelloses Einpacken! Nein!

Hoch konzentriertes, mühselig ausgesuchtes, von Wochen geplantes, liebevolles Verstauen diverser, sehr bestimmt ausgesuchter Kleidungsstücke!

Ich meine, dass mein Koffer grau ist, mit hellblauen und gelben Verzierungen, ist eine Sache! Dass er aus Plastik ist und ungefähr die Masse 90/60 hat, okay, aber wie in Teufels Namen, sollte ich denn noch wissen, was drin ist????

 Welcome to New York

 



Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!